Diese Seite wird derzeit nicht gewartet bitte begeben Sie sich zur Startseite.

Leitbild

Das Kulturzentrum „Glück auf!“ in Eibenstock wurde im Oktober 2012 eingeweiht. Es bietet vielfältige soziokulturelle und künstlerische Betätigungsmöglichkeiten  für Vereine und Ensembles. Durch sein abwechlungsreiches Veranstaltungsprogramm wird das kulturelle Leben in der Stadt und der Region bereichert. Darüber hinaus steht es für die Nutzung durch Privatpersonen z.B. für die Durchführung von Familienfeiern offen.

Betreiber des Hauses ist der Verein Soziales Netzwerk für Jugend und Vereine am Auersberg e. V. (JuVA).

Mit der Fertigstellung des Kulturzentrums „Glück auf!“ konnte die Stadtsanierung im Zentrum von Eibenstock zwischen Otto-Findeisen-Straße und Dr. Leitholdt-Straße abgerundet werden. Mitten in der Stadt entstand aus den beiden ehemaligen Forstämtern „Eibenstock“ und „Auersberg“, die in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet wurden, ein modernes Bürger- und Gästezentrum. Durch einen Saalanbau an das Altgebäude wurde der Gebäudekomplex ergänzt. Die Bühne und der gesamte Funktionsbereich befinden sich im Altgebäude, Technik und Auditorium sind im Saalanbau untergebracht. Die vorhandenen Räumlichkeiten sowie die Ausstattung mit moderner Technik bieten die Möglichkeit für die Durchführung verschiedenster Veranstaltungen. Im Saal finden je nach Bestuhlung und Tischwahl zwischen 40 und 200 Besucher Platz.

Derzeit werden die Räume des Hauses für Proben der Bergbühne Eibenstock und der Dance Factory Eibenstock, als Treffpunkte für Kirche sowie für Ausstellungen und Galerien regelmäßig genutzt.